Suche:  Ein Service von punkt-und-pixel Grafik
  aktuelle Kategorie alle Kategorien


Übersicht » Tourismus » Ortsteile


Ähnliche Kategorien:
Tourismus » Stadtrundgang


Aegidienberg

Ortsteil von Bad Honnef, seit 1345 als ?Huneferode? erwähnt, Mittelpunkt der Ortschaft ist die Pfarrkirche St. Aegidius, Westturm romanisch 12. Jh., Kirchenschiff 1824. Auf dem Friedhof erinnern die Gräber der gefallenen Separatisten an die Kämpfe von 1923, das Denkmal in Hövel dagegen an die Opfer aus den Reihen der Aegidienberger.

... weitere Informationen


G 00 Ortsteil Rhöndorf

Bekannt ist Rhöndorf vor allem als Wohnsitz von Konrad Adenauer, des ersten Bundeskanzlers der Bundesrepublik Deutschland, sowie als einer der nördlichsten Weinorte mit langer Tradition.
U. a. Ziepchensplatz, Löwenburgstraße Ortsteil Rhöndorf entlang des Fonsbaches seit ca. 970. Sehenswerte Fachwerkbauten des 17. und 18. Jhdt. entlang der Löwenburgstraße und rund um den Ziepchensplatz

... weitere Informationen


Grafenwerth

Die Rheininsel hieß noch 1653 „die Graw“ für „Sandbank, Flußinsel“ …
Der rechte Rheinarm, einst der bedeutendste, wurde ab 1788 durch eine Kribbe von der Südspitze der Insel zum Lohfeld (Station 16) zum „toten Rheinarm“. … Die Insel gehörte ab 1566 dem bergischen Herzog und wurde 1815 preußische Domäne. In die Honnefer Gemeindegrenzen war sie seit den Löwenburgern eingeschlossen, 1921 erwarb sie die Stadt. (Helmut Arntz / Adolf Nekum: Urkataster und Gewannen am Beispiel der Gemeinde Honnef 1824/1826).

Jahrhundertelang war die Insel ein von Weiden bewachsenes Eiland, das zum Grundbesitz der im Jahre 1689 zerstörten Kapelle „Domus Dei“ in Bondorf gehörte (Station 1, 6). … Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der land­wirt­schaftliche Betrieb nach und nach erweitert. Ein Restaurant entstand, das sich großer Beliebtheit erfreute und erst in den 1960er Jahren abgerissen wurde. Nachdem bereits im Jahre 1909 eine Anlegestelle für die Köln-Düsseldorfer Dampfschiffe eingerichtet worden war, wurde zwei Jahre später die Insel durch eine Brücke mit dem Festland verbunden. (Karl Günter Werber: Honnefer Spaziergänge)

Straße: Insel Grafenwerth

... weitere Informationen


Marktplatz und Fußgängerzone

Der Mittelpunkt der Stadt ? der Marktplatz ? wird geprägt von der Pfarrkirche St. Johann Baptist, die um 1500 auf einem fränkischen Gräberfeld erbaut wurde. Umgeben von Fachwerkbauten aus dem 18 Jahrhundert, kann man an sonnigen Tagen unter Linden romantische Stunden verbringen. Die Gasthäuser mit Außengastronomie machen den Marktplatz zu einem gastronomischen Zentrum der Stadt. Von dort erschließt sich den Besuchern auch die Einkaufsmeile der Innenstadt mit exklusiven und ausgefallenen Angeboten.

... weitere Informationen


Ortsteil Rommersdorf mit Fachwerkbauten

An der Möschbachstraße, Winzerhöfe vorwiegend 18. Jahrhundert, bes. Nr. 12, ?Hillenhaus?

... weitere Informationen


Ortsteil Selhof

Bildung, Sport, Kultur, traditionelle Gastronomie und beschauliches Wohnen eng beieinander: das ist heute der ehemalige Weinort Selhof.

... weitere Informationen


Copyright 2008 bei punkt-und-pixel Grafik, alle Rechte vorbehalten.
Die Verwendung für gewerbliche Zwecke sowie die Übernahme in elektronische Systeme ist untersagt.
Alle Angaben ohne Gewähr.